Skandinavisches Wohndesign für dein zu Hause

Skandinavisches Wohndesign

D as Skandinavische Wohndesign hat vor allem durch den Möbelriesen IKEA Einzug in unser Leben erhalten. Skandinavisches Design kann auf eine ganze Reihe von Wohnräumen angewandt werden. Die Liebe zur Einfachheit, natürlichen Elementen und Funktionalität ist besonders günstig für den Wohnzimmerbereich. Skandinavischer Einrichtungsstil kann viele verschiedene Funktionen bedienen, von der formellen Sitzecke bis zwangsloser Living –Space. Wenn du dänisches oder schwedisches Design liebst und dieses zuhause nicht missen möchtest solltest du beim Einrichten auf ein paar Hauptelemente so wie ein bequemes Sofa und einen Kaffeetisch setzen, den Rest der Möbel und Dekoration dann dementsprechend passend auswählen und platzieren.

V ergessen werden sollten auch nicht die mittelgroßen Dekorationen wie Teppiche und Gardinen, welche wenn gut ausgesucht einen doppelten Zweck erfüllen können: funktionell und dekorativ sein. Auch Beleuchtung ist ein wichtiges Thema beim skandinavischen Einrichtungsstil. Ob Decken- oder Wandbeleuchtung, beide besitzen eigene Designattribute und können die wichtigsten Möbel oder Deko in den Fokus rücken. In deinem skandinavischen Wohnraum solltest du jede Form von Wandbildern, Gemälden und Postern durch das adäquate setzen von Lichtimpulsen hervorheben. Ebenfalls ist Licht für Bereiche in denen Bücher und sonstiges gelesen wird essentiell.

Was sollte ich in den Fokus setzen, wenn ich skandinavisches Wohndesign einsetze?

W ohnzimmer waren ursprünglich als elegante Kulissen angedacht, um Events zu veranstalten und sich zu vergnügen. Familiäre Räume wurden für entspannte, alltägliche Aktivitäten wie Spiele spielen oder fernsehen genutzt. Heutzutage haben jedoch die meisten Wohnungen oder Häuser nur einen großen Raum der zur Unterhaltung und Lebensraum genutzt wird. Wenn dein Wohnzimmer ersteres ist, wirst du es wahrscheinlich als dänische Wohnstube einsetzen, in der man sich mit den Gästen unterhalten und Getränke einnehmen kann, ohne die Ablenkung eines Fernsehers. Wie oft auf skandinavischen Wohnzimmerfotos gezeigt macht sich ein Servierwagen, formelle Wohneinrichtung und ein Aufmerksamkeit erregender Punkt wie z. B. ein Kamin besonders gut in solch einem Raum. Wenn der Wohnraum jedoch vorrangig für tägliche Aktivitäten genutzt wird, z. B. als Fernsehraum mit Sofaecke und Spiel Ort, sollte man darüber nachdenken, welche Anforderungen der Raum abdecken muss und nicht nur stringent nach dem Design gehen. So braucht eine Familie mit kleinen Kindern eher ein Spielzimmer als ein steifes, förmliches Wohnzimmer. Designtheorie ist schön und gut, nur sollte es auch immer der Funktion entsprechen.

 

 

Wie bringt man am besten Skandinavisches Wohndesign in sein zu Hause ein?

W enn es um schwedisches Wohndesign geht, gibt es keine stringenten, festgesetzten Regeln. Beim Auseinandersetzen mit verschiedenen Wohnideen sollte die Grundidee, dass sich Gäste und Familie im Wohnraum wohlfühlen, sich der Raum aber gleichzeitig für Alltag eignet, nicht aus den Augen verloren werden. Die meisten denken bei Skandinavischem Wohndesign entweder an sehr neutrale Farben oder sehr gewagte Farbschema. Die Mischung ist jedoch das, was den Raum reizvoll macht. Wenn du dich für neutrale Töne für die großen Möbel wie z. B. Sofas oder Sessel entscheidest, solltest du mit der Dekoration Akzente setzen. Das gleiche gilt umgekehrt: Bei mutigen Farbentscheidungen bei den großen Möbeln, sollten die Dekorationen wiederrum schlicht gehalten werden. So kämpfen Möbel und Dekoration nicht um die Aufmerksamkeit und Besucher wie auch Bewohner sind von den Farben nicht überfordert.

Wohnzimmer Skandinavisch

Form und Funktion

Form folgt Funktion – das ist oft missverstanden worden. Form und Funktion sollten Eins sein, verbunden in einer spirituellen Einheit.

Frank Lloyd Wright - Architekt